• A-
    A+
  • Für Sehbehinderte
  • Deutsch
  • Українською
Das Generalkonsulat öffnet während der Langen Nacht der Konsulate am 09. Mai 2023 seine Türen
Veröffentlicht am 01 Mai 2023 Jahr 13:23

Auf Einladung des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg beteiligt die konsularische Vertretung der Ukraine sich an der Langen Nacht der Konsulate und öffnet ihre Türen am 9. Mai 2023 um 18:00 Uhr für die Öffentlichkeit.

Mit der Teilnahme an dieser traditionell jährlich durchgeführten Langen Nacht möchte das Generalkonsulat die Aufmerksamkeit auf die persönlichen Geschichten von einfachen Ukrainern lenken, von denen einige in Deutschland Zuflucht gefunden haben. Sie - die Bürgerinnen und Bürger der Ukraine, ihre Rechte und Interessen - sind das A und O der Arbeit des Konsulats und seiner engen Zusammenarbeit mit den lokalen Regierungsbehörden in Norddeutschland.

„Die Ukraine – vor allem geht es um Menschen“ – so lautet der Leitsatz des Abends, welcher klar machen soll, dass es bei dem Widerstand, welches das tapfere Volk der Ukraine weiterhin leistet um eines geht: um die Freiheit und Existenz ihrer Identität. Denn gerade die einfachen Menschen sind es, welche die Folgen des anhaltenden russischen Vernichtungskrieges spüren. Daher werden zwei wichtige Projekte gezeigt, deren Hauptfiguren friedliche Ukrainerinnen und Ukrainer sind, die zwar das Glück hatten zu überleben, die erlittenen Strapazen jedoch für immer als Narben in ihren Herzen tragen werden. Ein Auszug der Ausstellung des Museums „Stimmen der Friedlichen“, welches seit Beginn des russischen Vernichtungskrieges in der Ukraine 2014 bereits mehr als 65.000 Einzelschicksale von betroffenen Menschen gesammelt hat, wird an diesem Abend als Videoberichte der Augenzeugen der russischen Kriegsverbrechen zu sehen sein. Im Anschluss daran wird die Fotoausstellung "Der Weg aus dem Krieg in die Sicherheit" mit Portraits und Geschichten von Zivilisten gezeigt, die in Deutschland Zuflucht vor dem Krieg fanden.

Dr. Iryna Tybinka, Generalkonsulin der Ukraine in Hamburg:
„Das Leid und die Tragödie, die der russische Angriffskrieg über unsere Heimat brachte, hat jeden von uns berührt. Für alle meine Landsleute, mich eingeschlossen, ist dies ein Teil unserer persönlichen Geschichte, der schmerzt, der nicht immer leicht mitzuteilen ist, dessen Erzählung aber immer freundschaftliche Unterstützung und Verständnis erfordert. Diese tragischen Geschichten sind nun für immer Teil unserer nationalen Identität, die der russische Imperialismus so gerne zerstören möchte. Wir wollen heute Abend von beiden Seiten der Ukraine erzählen: von dem Leid, das mein Volk ertragen muss, nur weil wir frei und unabhängig sind, und von der Kraft des Glaubens und der Hoffnung, die in unserer vielfältigen ukrainischen Kultur immer präsent ist und die durch die Solidarität Deutschlands und der gesamten demokratischen Welt mit uns zu neuem Leben erweckt wurde“.

Neben den Schicksalen der Überlebenden, welche im Mittelpunkt stehen, stellen sich die ukrainischen Vereine und Organisationen der Stadt Hamburg vor, die das öffentliche Leben seit Jahren bereichern und im vergangenen Jahr fester Bestandteil der Hilfe für das leidgeprüfte Land geworden sind. Zeugen der vielfältigen ukrainischen Kultur werden gleich vier verschiedene Musikgruppen – sowohl Vertreter der Folk-Musik als auch der Klassik, welche am Abend verteilt, auftreten werden.

Die Gäste können kleine ukrainische Souvenirs und traditionelle ukrainische Süßigkeiten und Getränke erwerben. Highlight des kulinarischen Teils des Abends ist der traditionelle Kosakeneintopf "Kulisch", der speziell von einem Kosakenkoch neben dem Gebäude in einem Kessel auf offenem Feuer für die Besucher zubereitet wird.

Den ganzen Abend über können zudem Lose gekauft werden. Die Gewinner der verschiedenen Souvenirs, welche das Generalkonsulat verlost, werden am Ende des Abends durch die Generalkonsulin gezogen.

Das ausführliche Programm finden Sie hier.

Das Generalkonsulat beabsichtigt, mit der einstimmigen Unterstützung der Partnerorganisationen, alle während des Abends eingegangenen Gelder und Spenden für den Kauf eines Krankenwagens für eines der besonders durch russische Angriffe betroffenen Gebiete der Ukraine zu verwenden.

Wir freuen uns, Sie am 9. Mai zwischen 18:00 und 22:00 Uhr im Generalkonsulat der Ukraine in Hamburg (Mundsburger Damm 1) begrüßen zu dürfen. 

 

Outdated Browser
Для комфортної роботи в Мережі потрібен сучасний браузер. Тут можна знайти останні версії.
Outdated Browser
Цей сайт призначений для комп'ютерів, але
ви можете вільно користуватися ним.
67.15%
людей використовує
цей браузер
Google Chrome
Доступно для
  • Windows
  • Mac OS
  • Linux
9.6%
людей використовує
цей браузер
Mozilla Firefox
Доступно для
  • Windows
  • Mac OS
  • Linux
4.5%
людей використовує
цей браузер
Microsoft Edge
Доступно для
  • Windows
  • Mac OS
3.15%
людей використовує
цей браузер
Доступно для
  • Windows
  • Mac OS
  • Linux